Gebäudebrand


Datum: 1. Januar 2019 
Alarmzeit: 13:45 Uhr 
Alarmierungsart: Kleine Schleife Tag Besigheim 
Art: B 4 
Einsatzort: Kirchheim 
Fahrzeuge: DLA(K) 23/12, KdoW 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Bietigheim Bissingen, Feuerwehr Gemmrigheim, Feuerwehr Kirchheim a.N., Feuerwehr Ludwigsburg, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Lage

Zu einem Gebäudebrand in Kirchheim a.N. kam es gegen Mittag des Neujahrstages. Ein Weihnachtsbaum welcher mit echten Kerzen geschmückt war geriet wegen einer umgefallenen Kerze in Brand. Das Feuer griff auf das Zimmer über und breitete sich schnell auf das Gebäude aus. Löschversuche der beiden Anwohner und einem zu Hilfe eilenden Nachbar blieben ohne Erfolg.

Der Anwohner zog sich bei den Löschversuchen zum teil schwere Verbrennungen zu, seine Lebensgefährtin und der Nachbar erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und mussten vom Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand zum Teil das Gebäude im Vollbrand, vermisst wurde niemand.

Tätigkeiten

Die Feuerwehr Kirchheim ging mit mehreren Trupps unter Atemschutz und Löschrohren zur Brandbekämpfung ins Innere des Gebäudes vor. Unterstützt wurden diese Maßnahmen von den Kameraden aus Gemmrigheim die mit einem Löschfahrzeug vor Ort waren.

Die Feuerwehr Besigheim stellte über die Drehleiter mittels Wenderohr die Brandbekämpfung von oben sicher. Bei den anschließenden Nachlöscharbeiten, deckten die Kameraden das Dach ab, um an die Glutnester zu gelangen.

Die Feuerwehr Bietigheim-Bissingen unterstütze den Einsatzleiter und Führungskräften mit der Führungsgruppe bei der Lagedarstellung und Dokumentation. Diese forderten zeitnah den Abrollbehälter Atemschutz aus Ludwigsburg nach, um die Atemluftflaschen der Trupps aus dem Innenangriff zu tauschen und für Nachschub zu sorgen.

Gebaeudebrand Kirchheim