Gasausströmung


Datum: 30. Dezember 2018 
Alarmzeit: 23:36 Uhr 
Alarmierungsart: Große Schleife Besigheim 
Art: G 3 
Einsatzort: Besigheim – Zeppelinstraße 
Fahrzeuge: HLF 20, KdoW, LF 16 / 12, RW 2 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Lage

In einer Firma im Industriegebiet Besigheim, hatte am Abend die Gaswarnanlage ausgelöst.

Ein Mitarbeiter der Firma bemerkte dies und rief daraufhin den europaweiten Notruf 112 an und meldete eine Gasausströmung.

Die Integrierte Leitstelle Ludwigsburg alarmierte nach Alarm und Ausrückeordnung die Abteilung Besigheim gesamt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand an der Gaswarnanlage die Alarmschwelle 2 von 2 bei CO an.

Tätigkeiten

Ein Trupp unter Atemschutz erkundete mittels Mehrgasmessgerät den betroffenen Bereich. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz, stand als Sicherungstrupp vor dem Bereich bereit.

Nach kurzer Zeit konnte die Maschine welche den Alarm ausgelöst hatte, durch den Trupp ausfindig gemacht werden.

Da keine Konzentration gemessen wurde und sich der Alarm zurückstellen ließ, konnte man ohne Atemschutz den Bereich betreten. 

Die Feuerwehr und Mitarbeiter der Firma hatten keinen Auslösegrund für den Alarm feststellen können, so dass man von einem technischen Defekt an der Gaswarnanlage ausging.

Die Feuerwehr konnte ohne weitere Tätigkeiten wieder einrücken und die Einsatzstelle wurde einem Verantwortlichen der Firma übergeben.