Brand in Gebäude – Person vermisst


Datum: 3. April 2019 
Alarmzeit: 5:27 Uhr 
Alarmierungsart: Große Schleife Besigheim, Große Schleife Ottmarsheim 
Art: B 4 
Einsatzort: Besigheim – Im Neusatz 
Fahrzeuge: DLA(K) 23/12, GW-T, HLF 20, KdoW, LF 16 / 12, MTW 1, MTW 3, RW 2, SAH 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Gemmrigheim, Kreisbrandmeister, Notarzt, Ortsverein Besigheim, Rettugnsdienst 


Einsatzbericht:

Lage

Mehrere Anrufer meldeten über den europaweiten Notruf 112, einen Brand in einem Gebäude mit einer vermissten Person. Umgehend wurde die gesamt Feuerwehr Besigheim und ein Fahrzeug von Gemmrigheim alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde konnte von außen eine massive Rauchentwicklung festgestellt werden. Da sich schnell herausstellte, das sich niemand mehr in dem Gebäude befand, konnte man sich voll und ganz auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Bei der Erkundung wurde festgestellt dass der gesamte Keller im Vollbrand stand.

Tätigkeiten

Über den Kellereingang der sich auf der Gebäuderückseite befand, gingen mehrere Trupps zur Brandbekämpfung vor. Die ersten Trupps hatten Mühe voran zu kommen. Nicht nur die Hitze machte es anfangs unmöglich vor zu gehen, auch der Vollgestellte Keller den man erst ausräumen musste war sehr Mühsam. Erst als der Keller soweit frei geräumt wurde und Fenster zur Abluftöffnung geöffnet wurden, dass die Hitze raus konnte, konnten die Kräfte weiter vorrücken. Wenig später wurde durch die Hauseingangstüre einen zweiter Angriff vorgenommen und parallel dazu in der Keller Türe ein Lüfter gestellt der den Rauch herauszog. Die oberen Stockwerke wurden durch weitere Trupps kontrolliert, hier konnte allerdings kein Feuer festgestellt werden. Der Abrollbehälter Atemschutz wurde von Ludwigsburg nachgefordert. Er versorgte die Kräfte mit frische Atemschutzgeräte. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in den späten Vormittag. Die Bewohner wurden durch den Rettungsdienst Erstversorgt und in nahegelegene Krankenhäuser zur weiteren Behandlung gebracht. Der Ortsverein Besigheim kümmerte sich um die Verpflegung der Einsatzkräfte.